Ultraleichte Luftmatratze: Therm-a-Rest Neoair Xlite

Werbung

Überblick: Die ultraleichte Luftmatratze Therm-a-Rest Neoair Xlite

Die ultraleichte Luftmatratze Therm-a-Rest Neoair Xlite ist für viele Ultraleicht-Trekker die erste Wahl, wenn es um die Auswahl der richtigen Luftmatratze geht. Es gibt vieles, was für die Therm-a-Rest Neoair Xlite spricht. Zum Einen ist das Gewicht die Luftmatratze ein klarer Vorteil. Die Therm-a-Rest Neoair Xlite wiegt in der Größe L nur 460 Gramm. Zum Anderen bietet dir die Therm-a-Rest Neoair Xlite sehr viel Komfort. Die ultraleichte Luftmatratze ist über sechs Zentimeter dick und isoliert dich so gut gegen die Kälte, dass sie sogar im mitteleuropäischen Winter einen guten Job macht. So viele Vorteile haben aber auch ihren Preis. Die Therm-a-Rest Neoair Xlite gehört nicht zu den günstigsten ultraleichten Luftmatratzen.

Therm-a-Rest Neoair Xlite: Größe L
Maße:64 cm x 196 cm
Dicke:6,4 cm
Packmaß:28 cm x 11 cm
Gewicht:460 Gramm
Preis:~ 150,00 € – 180,00 €
R-Wert:4,2
Jahreszeiten:Frühling, Sommer, Herbst, (Winter)

Werbung

Kurz oder lang: Welche ist die richtige Größe?

Die Therm-a-Rest Neoair Xlite gibt es verschiedenen Größen. Zusätzlich gibt es die Variante „Women“ mit einer noch höheren Isolationsleistung (R-Wert 5,4). Die kürzeste und leichteste Variante der Luftmatratze ist gerade einmal 1,20 Meter lang und dient dazu, nur den Torso auf die Luftmatratze zu legen. Unter die Beine kommt dann ein Rucksack oder Kleidungsstücke. Das spart noch mehr Gewicht.
Die größte Version der Matte ist extra lang und extra breit. Da ich auf langen Wanderung viel Wert auf einen tiefen und erholsamen Schlaf lege, habe ich mich für die größte, und meiner Ansicht nach bequemste, Ausgabe der Therm-a-Rest Neoair Xlite entschieden. Die Größe L hat eine Breite von 64 cm und ist 196 cm lang. Damit ist sie breiter als viele andere Luftmatratzen, die häufig 51 cm (20 Inch) breit sind. Rückenschläfer müssen sich somit keine Sorgen darum machen, dass ihre Arme an den Seiten von der ultraleichten Luftmatratze fallen. Mit einem Packmaß von 28 cm x 11 cm nimmt die Luftmatratze auch in der größten Ausführung nicht viel Platz um Rucksack weg. Sie ist verpackt etwa genau so groß, wie mein ultraleichtes Zelt von FLAME’S CREED. Mit 460 Gramm Gewicht bei einem R-Wert von 4,2 ist die Luftmatratze extrem leicht für die Isolationsleistung, die sie dir bietet.

Komfort: Wie gut schläft man auf der Therm-a-Rest Neoair Xlite?

Luftmatratzen sind oft viel bequemer als einfache Isomatten. Die Therm-a-Rest Neoair Xlite ist über sechs Zentimeter dick und bietet somit ein dickes Polster. Für Seitenschläfer ist das ein Riesenvorteil. Die gewünschte Härte lässt sich etwas regulieren, indem du die Matratze mit mehr oder weniger Luft befüllst. Dadurch, dass die Xlite in der Größe L erhältlich ist, fällst du auch nicht von der Matte, wenn du dich im Schlaf viel bewegen solltest.
Eine große Stärke der Therm-a-Rest Neoair Xlite ist ihre Isolationsleistung. Leichte Luftmatratzen gibt es viele, aber wenn es draußen etwas kühler wird, versagen viele davon. Ich habe die Therm-a-Rest Neoair Xlite bis in die leichten Minusgrade verwendet und kam super ohne eine zusätzliche Unterlage aus. Wenn du eine ultraleichte Luftmatratze suchst die dich zuverlässig vor der Bodenkälte schützt, dann bist du mit der Therm-a-Rest Neoair Xlite sehr gut beraten.

Werbung

Welche Nachteile gibt es bei der ultraleichten Luftmatratze?

Wie alle Luftmatratzen auch, ist die Therm-a-Rest Neoair Xlite nahezu nutzlos, wenn sich keine Luft darin befindet. Wer sich also in der Nähe von Kakteen zur Ruhe legen will, sollte sich besser für eine ultraleichte Isomatte entscheiden. Für den Fall, dass doch einmal ein Loch in die Matte kommt, liegt ein Reperaturflicken bei. Dennoch versteht es sich von selbst, dass vor der Verwendung von Luftmatratzen der Untergrund von spitzen Gegenständen, wie Stöcken oder Steinen, befreit werden muss.
Die sehr gute Isolationsleistung erreicht die Therm-a-Rest Neoair Xlite durch eine reflektierende Folie, die in die ultraleichte Luftmatratze eingearbeitet ist. Seit Jahren ließt man immer wieder, dass die Folie zu laut knistert, wenn man sich darauf bewegt. Das Knistern nimmt mit der Zeit ab und neuere Versionen der Matte kommen schon ziemlich leise nach Hause. Dennoch muss man damit rechnen, dass man garstige Blicke erntet, wenn man die Matte morgens um 5:30 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft zusammenpackt. Mach das besser vor der Tür!

Fazit: Ist die Therm-a-Rest Neoair Xlite die richtige ultraleichte Luftmatratze für dich?

VorteileNachteile
 ultraleicht (nur 460 Gramm) manche finden das Geknister zu laut
 in verschiedenen Größen erhältlich die Matte ist nicht ganz günstig
 kleines, kompaktes Packmaß
 bequem und komfortabel
 sehr gute Isolationsleistung

Die Xlite ist nicht billig und Löcher tun ihr nicht gut. Wenn du pfleglich mit ihr umgehst, wirst du aber jede Menge Spaß mit ihr haben! Die Isolationsleistung ist super und bei dem geringen Gewicht, soweit ich weiß, unübertroffen. Darum entscheiden sich Fernwanderer gerne für die Therm-a-Rest Neoair Xlite. Bei langen Touren kann ein guter Schlaf entscheidend für den Erfolg sein. Eine Wanderung abbrechen zu müssen, weil man zu erschöpft ist um das Tagespensum zu schaffen, ist sehr ärgerlich. Wenn du dich für die Therm-a-Rest Neoair Xlite entscheidest, hast du eine solide Schlafunterlage, die dich hervorragend polstert und wärmt. Ich kann mir meine ultraleichte Packliste kaum noch ohne die Neoair Xlite vorstellen und habe ungezählte Nächte ganz hervorragend auf ihr geschlafen.

Anzeige